German Masters Championat 2015 in Werder

Am Sonntag, 31.05. kehrte unser dreiköpfiges!  Mastersteam (Sabine, Grit und ich) sehr erfolgreich vom German Masters Championat aus Werder/ H.  zurück.
Wir konnten in zwölf gemeldeten Rennen plus einem Ranglistenrennen acht mal als Sieger über die imaginäre Ziellinie rudern und erreichten dazu noch fünf zweite Plätze. Was für eine Bilanz!
In der Siegstatistik des Veranstalters belegten wir gemeinsam mit dem RC Tegel den ersten Platz.
Sabine gewann dabei den Fraueneiner in ihrer und auch in der nächstjüngeren Altersklasse. Gleiches wiederholte sie mit Grit im Frauen- und mit mir im Mixeddoppelzweier. 
Im Männereiner der Ak E konnte ich, für mich überraschend, eine Abteilung  gewinnen. Im Doppelvierer der Ak F ruderte ich in einer Rgm. BRC/ ESV Schmöckwitz/ SV Energie mit den Kameraden U. Schmied, D. Zeitler und W. Eschment zu meinem ersten Sieg in einem Masters -Männerdoppelvierer.
Dass uns in keinem Rennen der Sieg geschenkt, sondern durch intensives Training erarbeitet wurde, muss sicher nicht extra erwähnt werden.

Dabei begann die letzte Trainingswoche alles andere als optimal, weil wir beim Training im Teltowkanal  von einem Rennachter von Wiking „übersehen“ wurden und frontal zusammen stießen.  Da waren wir allerdings nur der „zweite Sieger“.

 Wir hatten aber großes Glück im Unglück, dass kein Personenschaden zu beklagen war. So mussten wir „nur“ den Schock des Zusammenstoßes und des zerstörten Zweiers überwinden und uns in  Windeseile an einen anderen Zweier gewöhnen. Aber, dass das klappte – s.o.

Martin Schütze