120. Bernburger Ruderregatta am 30.04./01.05.2016

Am 30.04.2016 und 01.05.2016 fand die 120. Bernburger Ruderregatta statt. Für alle Sportler ging es am Samstag schon früh los, denn das erste Rennen, an dem unser Verein teilnahm, startete schon um 10:30 Uhr in Bernburg. Nachdem alle an der Regattastrecke ankamen, bauten wir unseren Vereinspavilion auf, schlugen unsere Boote an und bereiteten uns auf die Rennen vor. Schon bei der Betrachtung der Fahrordnung stellten wir fest, dass es auf dieser Regattastrecke ein bisschen anders zuging, als auf den anderen, von uns besuchten Strecken. So, gab es an diesem Wochenende zum Beispiel keine Bahnabgrenzungen oder nur vier Bahnen anstatt, wie gewohnt, sechs.

Trotz dieser Umstellungen verlief das erste Rennen für uns gut und der erste Sieg wurde im Juniorinnen Einer Leichtgewicht Altersklasse B durch Vivian errudert.

Weiter ging es dann mit dem Juniorinnen Einer B von Jacquelin. Sie belegte den achten Platz mit einer Zeit von 4:57 min auf 1000m.

Auf dieser Regatta haben wir selber essen gekocht, was eine sehr schöne Erfahrung war und gut geklappt hat. Als dann die Mittagszeit vorbei war, ging es nach einiger Zeit mit dem Mädchen-Einer 13 Jahre weiter. Für Energie stand Lisa-Marie am Start, die Aufregung bei diesem Rennen ist besonders groß gewesen, da in nicht allzu langer Zeit der Landesentscheid in Grünau ansteht und Lisa eine gute Chance hat, sich für den Bundeswettbewerb in Salzgitter zu qualifizieren. Sie belegte den 2. Platz in ihrer Abteilung.

Ein paar Rennen später machte sich auch Damian auf den Weg zum Start und erruderte einen Sieg.

Auch unser Betreuer C-Gig -Vierer mit Guido, Marcus, Christoph und Sophie, gesteuert von Lisa-Marie machte eine sehr gute Figur und gewann sein Rennen.

Zum Abschluss des Tages gab es noch einen Juniorinnen-Doppelvierer mit Steuermann in der Altersklasse B. Die drei Juniorinnen Jacquelin, Victoria und Vivian aus unserem Verein fuhren eine Renngemeinschaft mit Elisabeth Franz (SRCK). Wir machten es den Eltern beider Vereine, den Trainern und den anderen Sportlern sehr spannend. Es war ein Kopf an Kopf- Rennen doch am Ende ging der Sieg nach einem Krebs leider an die gegnerische Mannschaft aus Sachsen-Anhalt.

Am nächsten Tag standen dann 350m-Sprintrennen auf dem Programm. Am ersten Rennen des Tages nahmen gleich zwei Mitglieder unseres Vereines teil. Jacquelin belegte den Fünften Platz und Vivian musste sich mit Elisabeth Franz, mit der sie am Tag davor noch im Vierer saß, in einer Abteilung ein spannendes Rennen liefern. Am Ende fuhr sie einen Abteilungssieg für den SV Energie ein und landete insgesamt auf dem 2. Platz.

Als nächstes ging es für Lisa-Marie im Einer wieder an den Start. Sie sicherte sich den 3. Platz im ihrer Abteilung und wurde insgesamt 5.

Dann war wieder der Juniorinnen Vierer gefragt, allerdings an diesem Tag nicht als Vierer sondern als zwei Zweier. Elisabeth Franz (SRCK) und Victoria Peters kamen in diesem Rennen vor dem anderen Zweier mit Jacquelin Skircke und Vivian Peters ins Ziel.

Auch am Sonntag ist es Damian im Anschluss gelungen sein Rennen als Erster ins Ziel zu fahren.

Zum Krönenden Abschluss gab es dann noch einen Sieg für den offenen C-Gig Vierer, der in gleicher Besetzung wie am Vortag gefahren wurde.

Insgesamt war es eine sehr erfolgreiche Regatta und es hat allen viel Freude bereitet.

 

Vivian

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Creutzi (Mittwoch, 09 November 2016)

    Gut gemacht ;)