Erstklassige Ergebnisse in Kopenhagen

Sabine, Grit, Annika und ich als Aktive und dazu Viola und Dieter Laak als sehr interessierte und fachkundige Zuschauer waren von Energie von Do, 08.09. bis So, 11.09.2016 bei der diesjährigen World Masters Regatta in Kopenhagen auf dem Bagsverd-See aktiv.
Bei herrlichem Spätsommerwetter und fairen Bedingungen gingen wir an den vier Tagen ausschließlich im Skullbereich in insgesamt sechzehn verschiedenen Boots- und Altersklassen an den Start.
Wir Vier hatten uns anscheinend richtig gut vorbereitet, fuhren wir doch allein neunmal als Sieger und fünfmal als Zweiter über die Ziellinie. Lediglich im Zweier und Vierer in der Altersklasse B wurden von unseren (doch schon deutlich „erfahrenen“) Frauen „nur“ vierte Plätze erreicht.    
Vielleicht wären sogar noch zwei oder drei Siege mehr drin gewesen, wenn z.B. im Vierer Ak C der Frauen die Dolle richtig zugeschraubt gewesen wäre oder ich im Männereiner (Ak D) bzw. –zweier (Ak E) nicht Angst vor der eigenen Courage gehabt hätte.

Und, dieses Mal war Sabine nicht an allen ersten Plätzen von uns beteiligt!

Annika im Mixed-Vierer Ak A und ich im Männer-Zweier Ak F konnten auch ohne Sabine gewinnen. Trotzdem holte sie natürlich die meisten Siege – im Einer der Frauen in den Klassen B!!, C und D, im Zweier mit Grit in den Ak C und D und im Mixedzweier mit mir in den Ak C! und E. Das wir damit unsere Serie im Zweier (seit 2009 bei den World Masters Regatten ungeschlagen) ausbauen konnten, macht uns schon etwas stolz.  

Martin Schütze

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    fw (Dienstag, 20 September 2016 07:48)

    Herzlichen Glückwunsch! Hip hip hurra! :-)