Skilanglauf Trainingslager

Vom 28. Januar bis zum 04. Februar 2017 fand das Skilanglauf Trainingslager in Jizerka statt.
Da ein Platz  noch frei war, habe ich mich spontan entschlossen und  hatte so das Glück mit dabei zu sein.

Die Unterbringung war einfach aber zweckmäßig, einer Jugendherberge vergleichbar.

 

Das Dort „Klein Iser“ befindet sich auf einem schönen Hochplateau des Isergebirges. Der  Ort geht auf die Gründung der Glashüttenindustrie am Anfang des 19 Jahrhunderts zurück,  ist  heute dem Tourismus geöffnet, schneesicher und ideal für den Skilanglauf  geeignet. Harrachov ist in einer Tagestour erreichbar und auch Polen ist nicht weit entfernt. In der Umgebung befinden sich ca. 250 km gespurte Langlaufloipen, von deren guten Qualität wir uns bei den täglichen Touren überzeugen konnten.

Ich hatte die Vorstellung, dass die Trainer Guido. Sophie, Valentin und Christoph mit den Jugendlichen so etwas wie ein Ferienlager veranstalten, aber weit gefehlt. Es wurde täglich ein methodisch intensives Training durchgeführt, das mir allen Respekt abgenötigt hat.
Nach dem gemeinsamen Frühstück startete das Trainingsprogramm, anfänglich den Jugendlichen die Grundlagen des Langlaufs beizubringen und in der Folge  das Gelernte in Tagestouren umzusetzen.
Das tägliche Programm war recht anstrengend, so dass der Bedarf an abendlichen Aktivitäten doch eingeschränkt war. Ich hatte für diesen Zweck einige Spiele eingepackt, die dadurch nicht zum Einsatz kamen.

An meinem letzten Tag haben wir dann eine gemeinsame Tagestour unternommen und da wurde  das sehr gute Leistungsvermögen deutlich, welches die teilnehmenden Jugendlichen in der kurzen Zeit erreicht hatten.
Mein Fazit, es war eine erholsame sportliche Woche mit ausgezeichneten Schneebedingungen und  schönem Wetter, wie auf den beiliegenden Fotos zu sehen ist. Ich werde im kommenden Jahr gerne wieder dabei sein.
Ich würde mich freuen, wenn auch andere Ruderkameraden diesen Sport für sich entdecken können.

Sigrid