Aktuelles


Unsere Masters kaum zu (s)toppen - Euro Masters Regatta München

Unser Saisonhöhepunkt 2018 ist vorüber. Von Do, 25.07. bis So, 29.07.18 waren „Der Flotte Dreier“ + Dieter Laak auf der Euro-Masters-Regatta in München aktiv. In den Kleinboots-klassen (1x, 2x) erreichten wir – mal wieder – ausnahmslos richtig gute Ergebnisse. Aber herausheben möchte ich trotzdem unser letztes Rennen am Sonntag, den Mixedzweier in der Altersklasse 65 – 69 Jahre. Sabine und Dieter durften sich in einem starken Feld mit den anderen verrückten „Alten“ messen. Beide überstanden das Rennen schadlos und hätte unser „Oldie“ noch gewusst, dass das Ziel erst nach 1000m erreicht ist (und nicht zwei Schläge früher aufgehört) ;-) , wäre evtl. sogar ein dritter Platz möglich gewesen. Aber das Wichtigste für ihn war ohnehin, wieder einmal das „Rennfeeling“ auf dem Wasser bei einer großen Regatta zu spüren. Danke an Sabine, dass sie ihm dabei einen perfekten Schlag vorgab. Mal schauen, ob bzw. wie das weitergeht ...

 

Und hier nun unsere Ergebnisse im Überblick:

mehr lesen

Triple Meisterschaft in Brandenburg

Das zweite Highlight unserer diesjährigen Masters-Saison fand am 07./08.07. auf der Regattastrecke in Brandenburg statt.

 

Im Rahmen der erstmals ausgetragenen Triple Meisterschaft (Deutsche Großbootmeisterschaft, Deutsche Hochschulmeisterschaft, Offene Deutsche Masters-Meisterschaft) hatte "Der flotte Dreier" zu sieben Rennen der Masters Meisterschaft gemeldet.

 

Wir konnten uns einmal mehr sehr gut in Szene setzen und errangen in den sieben Rennen vier Titel, sowie drei Vizemeistertitel!

mehr lesen

„Der Flotte Dreier“ beim German Masters Championat 2018 in Werder

Für unser Mini-Masters-Team (unser „Teamname“ in 2018: „Der Flotte Dreier“) stand am 02./03.06.18 mit dem German Masters Championat in Werder/ Havel der erste Höhepunkt in diesem Jahr an.

 

Es gab ein Rekordmeldeergebnis und damit in einigen Rennen auch volle Felder bzw. mehrere Abteilungen. Aber es gab leider auch Rennen die nicht zustande kamen (z.B. der Fraueneiner in der Ak E, für den Sabine gemeldet hatte).

 

Wenn der Wettkampf der Spiegel des Trainings sein sollte, zeigten unsere Ergebnisse, dass wir wohl wieder einmal recht gut trainiert hatten. Mit sechs ersten und drei zweiten Plätzen in neun gemeldeten Rennen und einem dritten Platz im Ranglistenrennen im Frauenzweier in der Ak C erreichten wir auch in diesem Jahr sehr ansprechende Resultate.

 

In der vom Veranstalter geführten Erfolgsstatistik belegten wir übrigens direkt hinter solch großen und namhaften Vereinen wie RV Hellas Offenbach (10 Siege), Erster Kieler RC (9 Siege), Berliner RC (7 Siege) gemeinsam mit dem RK am Wannsee den vierten Platz!

M. Schütze

Rüdersdorfer Frühjahrsregatta oder auch „Alter schützt vor Regatten nicht“

Um es schon einmal vorweg zu nehmen. Der älteste Teilnehmer an dieser Regatta kam diesmal aus unseren Reihen, aber dazu später mehr.

 

Die 64. Frühjahrsregatta fand in diesem Jahr am Pfingstwochenende statt. Wie bereits auch in Grünau, war das Wetter nahezu perfekt und Schatten spendeten nur die Bäume und die zahlreich aufgestellten Zelte.

 

Mit einer erneut großen Anzahl von jungen Sportlerinnen und Sportlern sowie dem kleinen Masterteam ging es zu dieser traditionsreichen Regatta. In vielen Rennen konnten wir Siege bzw. gute Platzierungen erreichten. So legten z.B. Antonia Schmiedl, Fabian Händel und Andreas Liebig sogar mehrfach am Siegersteg an.

mehr lesen

Sommerfest am 16. Juni 2018

Abschied von Roger Hoffmann

Mit einer bewegenden Trauerfeier wurde heute unser Ehrenmitglied Roger beigesetzt. Neben Familie und Freunden waren auch zahlreiche Mitglieder und weitere Weggefährten aus dem Rudersport anwesend. Im Namen unseres gesamten Vereins hat sich unser 1. Vorsitzender mit einem Blumengesteck von Roger verabschiedet.

44. World Masters Regatta in Bled

Acht Siege, zwei zweite und sechs dritte Plätze bei siebzehn Starts für Energie

mehr lesen

Einladung zur Internen Regatta am 3. Oktober

Am 03.10.2017 ab 10:00 Uhr findet auch in diesem Jahr unsere Interne Regatta statt. Neben den Rennen für Jedermann, für die eine gesonderte  Ausschreibung erfolgt, findet im Rahmen dieser Veranstaltung auch die Ehrung unserer Jubiläumsmitglieder der Jahre 2016 und 2017  statt.  Auch wird es für jedes Vereinsmitglied in diesem Jahr ein Freigetränk sowie eine Bratwurst, frisch vom Grill, geben. Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme von Jung und Alt.

Mit sportlichen Grüßen Sabine

mehr lesen

Einladung zur Info-Veranstaltung Wanderruderboot

Es ist angedacht, den C-Vierer von Turbine und den E-Vierer von Richtershorn an unseren Stegen
nebeneinander zu legen.
Für jeden Gelegenheit zu vergleichen, evtl. auch Probefahrt.

Es gibt Bier und Bockwurst.
Neuer Termin: Donnerstag, 14.9.2017 18 Uhr

Peter

Jubiläums-Müggelsee-Achterregatta bei Ägir

Endlich! Endlich, was? Endlich durfte unsere Achtermannschaft mal mit  zwei Pokalen von der Müggelsee-Achterregatta in unser Bootshaus zurückkehren.
Den Pokal in der Kategorie „C-Gig-Doppelachter Männer“ hatten wir ja schon öfter mal gewonnen. Auf den Pokal für den schnellsten Achter überhaupt, mussten wir bis Sa, 24.06.17, zur zwanzigsten Auflage dieser beliebten Regatta, warten.
Sabine hatte in diesem Jahr bei der Zusammenstellung der Mannschaft ein gutes Händchen. Jeder gab auf seiner Position im Boot das Maximale (die gemachten Fotos beweisen es) – im Bug unseres „Männerachters“ ruderten unsere drei starken Frauen (Sabine, Grit und Annika), im Mittelschiff saßen unsere kräftigen Jungmänner (Konstantin, Fabian und Damian), Valentin gab auf Schlag einen sehr guten Rhythmus vor, Benno an den Steuerseilen brachte uns richtig gut über den Kurs und ich versuchte auf der Übernahmeposition mein Bestes. Fachkundige Zuschauer am Streckenrand hatten bei dem Einen oder Anderen zwar  technische Mängel erkannt, wir aber hatten das Gefühl, dass der Achter über weite Streckenteile richtig gut „rutschte“.
Und… er „rutschte“ so gut, dass wir bei der Siegerehrung tatsächlich als schnellster von mehr als vierzig gestarteten Achtern nach vorn gebeten wurden.
Ein schönes Gefühl und auch ein Beweis, dass „Jung“ und „Alt“ gut zusammenarbeiten können, wenn sie es wollen!

Martin S.

mehr lesen

Mini-Team erringt Maxi-Erfolge - German Masters Championat 2017

Wie schon in den letzten Jahren war unser Verein auch in diesem Jahr leider wieder nur mit dem Mini-Team, Sabine, Grit und mir, beim German Masters Championat am 10. und 11.06. in Werder/ Havel  dabei.

 

Bei herrlichem Ruderwetter startete Sabine an den beiden Tagen insgesamt fünfmal im Zweier und zweimal im Vierer und verzichtete deshalb auf ihre (wahrscheinlichen) Siege in den Einerrennen! Grit war zweimal im Zweier und einmal im Vierer am Start und ich fuhr vier Zweierrennen.

 

Unser „Albatros“ war im Dauereinsatz und zeigte wieder einmal, dass er nach wie vor zu den erfolgreichsten Doppelzweiern Deutschlands gehört.

mehr lesen

Spaß ohne Grenzen

Ein Wochenendausflug nach Rüdersdorf zur Frühjahrsregatta

mehr lesen

SV Energie - Vorstand der Ruderabteilung neu gewählt

Zur Jahreshauptversammlung am 15.03.2017 haben Mitglieder den Vorstand der Ruderabteilung für 3 Jahre neu gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden der bisherige 1. Vorsitzende, Marco Dörschel, und der 2. Vorsitzende für Verwaltung, Frank Weber. Neu gewählt wurden als 2. Vorsitzende für Sport die Kameradin Sabine Winkler und als Schatzmeister der Kamerad Martin Schütze. Unser langjähriger Schatzmeister Günter Michalski wurde in den verdienten Ruhestand verabschiedet und per Akklamation zum Ehrenmitglied unseres Vereins berufen.

Skilanglauf Trainingslager

Vom 28. Januar bis zum 04. Februar 2017 fand das Skilanglauf Trainingslager in Jizerka statt.
Da ein Platz  noch frei war, habe ich mich spontan entschlossen und  hatte so das Glück mit dabei zu sein.

Die Unterbringung war einfach aber zweckmäßig, einer Jugendherberge vergleichbar.

 

Das Dort „Klein Iser“ befindet sich auf einem schönen Hochplateau des Isergebirges. Der  Ort geht auf die Gründung der Glashüttenindustrie am Anfang des 19 Jahrhunderts zurück,  ist  heute dem Tourismus geöffnet, schneesicher und ideal für den Skilanglauf  geeignet. Harrachov ist in einer Tagestour erreichbar und auch Polen ist nicht weit entfernt. In der Umgebung befinden sich ca. 250 km gespurte Langlaufloipen, von deren guten Qualität wir uns bei den täglichen Touren überzeugen konnten.

mehr lesen

Von Einer die auszog, dass Wanderrudern zu lernen…

Als ehemalige Rennruderin, auch wenn es schon eine ganze Weile her ist, habe ich schon die unterschiedlichsten Fahrten erlebt. Aber so eine Wanderruderfahrt beim SV Energie Berlin ist ja schon ein Knaller für sich. Und das meine ich im absolut positiven Sinne! =)

 

Drei hartgesottene, nicht unterzukriegende, frische, agile, dem Wetter trotzende, bisschen schöne und sympatische junge Menschen (Nicole, Matthias & Katja) machten sich auf, die Gewässer von Flecken Zechlin aus unsicher zu machen. Das Wetter für´s Wochenende war quasi mit Dauerregen vorher gesagt, aber wie Matthias so schön sagte: „Das Wetter wird am Steg gemacht!“


Organisiert wurde die Fahrt von Nicole mit tatkräftiger Unterstützung ihres Partners Matthias. Unglaublich fürsorglich haben sich die beiden auch auf meine Bedürfnisse vorbereitet, sodass ich nicht mehr tun konnte, als mich von Anfang wohl zu fühlen. Zumal sie mich am Freitag auch mit ihrem schnieken VW Bus direkt von der Arbeit abgeholt und eingesackt haben. Und dann ging es los zum Zechliner Ruderverein e.V., in Flecken Zechlin am Schwarzen See.

mehr lesen

Preisskat - Turnier

Preisskat-Turnier 2016/17

mehr lesen

Interne Regatta am 03. Oktober 2016

Am Montag, den 03.10.2016  wehte der kühle Wind über Köpenick. Trotzdem waren viele Ruderer pünktlich um 10:00 am Bootshaus des SV Energie. Damit konnten die Bootstaufen von:

 

 

Freizeit (Wanderboot)

 

Prinzessin (Rennboot)

 

Prinz (Rennboot),

 

auch sofort beginnen.

 

 

 

Nach der Bootstaufe erfolgte die Jungfernfahrt mit Prinz, Prinzessin & Freizeit, welche Lisa-Marie, Vivian und Christoph absolvieren durften.

 

Tja, frisch getauft & schon gefahren. Kaum ertönte das Startsignal, rannten einige an den Steg und feuerten die Sportler an.  Als die drei Ruderer am Steg anlegten fuhren auch die nächsten los. Wer noch nicht am Start war, betrachtete die Pokale, welche auf die Besten warteten. Alle Sportsfreunde erreichten gute Regattazeiten. Für das kulinarische Wohl wurde auch gesorgt. Tino der Grillchef hatte leckere Sachen gegrillt  & danke an unsere liebe Küchenfee Rita, welche wieder für uns gekocht hat. Alle genossen den köstlichen  Schmaus. Als von allen der Hunger gestillt war, begann die Siegerehrung. Alle bekamen einen wunderschönen Pokal und freuten sich.

 

Das Resümee : ein wunderschöner sportlicher Tag im Verein.

 

 

 

Das war es mit dem Bericht und ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag.

 

 

 

Lucas

 

0 Kommentare

Norddeutsche Meisterschaften und Hamburger Jungen- und Mädchenregatta am 24. und 25. September 2016

Vom 23.09.2016 bis 25.09.2016 sind wir zur Norddeutschen Meisterschaft / Hamburger Jugendregatta gefahren.
Obwohl es kalt war haben wir in Zelten geschlafen. Das hat uns nicht davon abgehalten, in jedem Rennen unser Bestes zu geben und auch einige Erfolge erzielt.
So konnte Damian im Einer 3 von 4 Rennen gewinnen und einen zweiten Platz einfahren. Vivian musste leider
krankheitsbedingt einige Rennen abmelden, trat aber im Einer
an und wurde 4.

Im Doppelzweier mit Jacquelin wurde sie
spontan von Victoria vertreten, die zum Anfeuern mitgekommen war. Jacquelin hat sich außerdem im Einer
mutig der Konkurrenz gestellt.
Auch Lisa-Marie ist im Einer auf die 1000m-Strecke gegangen und konnte einen Sieg und einen zweiten Platz für sich
verbuchen. Beim Slalom wurde sie auch 1x Erste und 1x Zweite.
Zum ersten Mal dabei waren Florian und Lucas, die in ihren Einern beim Slalom und beim 300m-Sprint eine Menge Erfahrungen sammeln konnten, Lucas konnte sein erstes
Rennen sogar gewinnen.
Auch unsere Betreuer sind ins Boot gestiegen. Christin und Sophie sind im Doppelzweier Zweiter geworden. Im Einer wurde Christin 3., Sophie hat ihr Rennen gewonnen.
Insgesamt war es für alle ein schönes Wochenende. Wir bedanken uns bei Tino, Fabian, Victoria
und Manuela für das laute Anfeuern bei unseren Rennen!

 

Florian

0 Kommentare

Erstklassige Ergebnisse in Kopenhagen

Sabine, Grit, Annika und ich als Aktive und dazu Viola und Dieter Laak als sehr interessierte und fachkundige Zuschauer waren von Energie von Do, 08.09. bis So, 11.09.2016 bei der diesjährigen World Masters Regatta in Kopenhagen auf dem Bagsverd-See aktiv.
Bei herrlichem Spätsommerwetter und fairen Bedingungen gingen wir an den vier Tagen ausschließlich im Skullbereich in insgesamt sechzehn verschiedenen Boots- und Altersklassen an den Start.
Wir Vier hatten uns anscheinend richtig gut vorbereitet, fuhren wir doch allein neunmal als Sieger und fünfmal als Zweiter über die Ziellinie. Lediglich im Zweier und Vierer in der Altersklasse B wurden von unseren (doch schon deutlich „erfahrenen“) Frauen „nur“ vierte Plätze erreicht.    
Vielleicht wären sogar noch zwei oder drei Siege mehr drin gewesen, wenn z.B. im Vierer Ak C der Frauen die Dolle richtig zugeschraubt gewesen wäre oder ich im Männereiner (Ak D) bzw. –zweier (Ak E) nicht Angst vor der eigenen Courage gehabt hätte.

Und, dieses Mal war Sabine nicht an allen ersten Plätzen von uns beteiligt!

mehr lesen 1 Kommentare

EnergieJugend Wanderfahrt 2016

Vom 20. bis 27. August 2016 ist die EnergieJugend von Lychen nach Eberswalde mit unseren Wanderbooten („Havel“, „Cöpenick“, „Zitadelle“ und „Rhein“) gerudert. Am ersten Tag verlief die Strecke von Lychen bis Zootzen mit ca. 11 km und mit nur einer Schleuse bis zu unserem Tagesziel. Am Abend gab es starken Regen, wodurch unser Abendessen sich etwas verspätete. Die Ursache dafür war, dass Luciles Zelt nicht wasserdicht war und Guido daher improvisieren musste.Der zweite Tag verlief bis auf eine „Kleinigkeit“ problemlos. Die „Kleinigkeit“ war, dass die „Cöpenick“ mit Damian, Jacki und Nicki vor der Schleuse Schorfheide beim Platzwechsel (Bugman mit Steuerfrau) umkippte. Danach war unsere Aufgabe, im Wasser das Boot umzudrehen und anschließend es mit Hilfe von Konstantin, Maik, Jacki und Guido auszupumpen. Die letzten Tageskilometer waren anstrengend, aber jeder ist dann am Campingplatz gesund angekommen.

mehr lesen 0 Kommentare

1. Sommerloch-Regatta am 9. Juli 2016

Erstmalig wurde auf der traditions-reichen Regattastrecke in Berlin-Grünau die "Sommerloch-Regatta (Solo)" ausgetragen, eine Einladungsregatta des SV Energie Berlin Abt. Rudern.

Bei kühlem und windigem Wetter trafen sich Kinder- und jugendliche Ruderer aus 6 Vereinen zum letzten Wettkampf vor den Sommerferien.

Es wurden 16 Ruder- und 3 Drachenboot-Rennen ausgefahren. Erfolgeichster Verein wurde der Friedrichshagener RV, gefolgt von SV Energie Berlin, Spree-Ruderclub Köpenick, ESV Schmöckwitz und Treptower Rudergemeinschaft.

Die Drachenboot-Rennen wurden im Rahmen eines Trainingslagers zur Vorbereitung auf die Drachenboot-Europameisterschaft vom 27. bis 31.7. in Rom ausgefahren.

Die Rennergebnisse findet ihr auf unserer Sommerloch-Regatta-Seite und Bilder in unserer Fotogalerie zur 1. Solo-Regatta.

0 Kommentare

Sechs Siege beim German Masters Championat 2016 in Werder

Foto: Steffen Christgau/ Havel Regatta Verein Werder
Foto: Steffen Christgau/ Havel Regatta Verein Werder

Am 11. und 12.06. wurde das diesjährige German Masters Championat zum wiederholten Mal in Werder/ Havel  ausgetragen.
Und… wie im letzten Jahr war Energie leider wieder nur mit einem Miniteam vertreten (Sabine, Grit und ich). Unsere beiden starken Frauen sorgten aber dafür,  dass Energie Berlin im Mastersbereich weiter weit vorn mit dabei ist   
Mit sechs ersten, zwei zweiten und einem dritten Platz in acht gemeldeten plus einem Ranglistenrennen erreichten wir auch in diesem Jahr ein sehr ansprechendes Ergebnis.
Sabine war – natürlich –  wieder einmal an all unseren Siegen beteiligt. Sie gewann souverän den Fraueneiner ihrer Altersklasse. Mit Grit konnte sie im Zweier sowohl das Abteilungs- und das Ranglistenrennen in der Altersklasse C und auch das Rennen in ihrer eigentlichen Altersklasse (D) gewinnen. Ich war im Mixedzweier mit an Bord und wir durften in den Ak D und E am Siegersteg anlegen. 
Und… auch in diesem Jahr wurden die Siege und Platzierungen durch intensives Training vorab erarbeitet.

Martin Schütze

0 Kommentare

120. Bernburger Ruderregatta am 30.04./01.05.2016

Am 30.04.2016 und 01.05.2016 fand die 120. Bernburger Ruderregatta statt. Für alle Sportler ging es am Samstag schon früh los, denn das erste Rennen, an dem unser Verein teilnahm, startete schon um 10:30 Uhr in Bernburg. Nachdem alle an der Regattastrecke ankamen, bauten wir unseren Vereinspavilion auf, schlugen unsere Boote an und bereiteten uns auf die Rennen vor. Schon bei der Betrachtung der Fahrordnung stellten wir fest, dass es auf dieser Regattastrecke ein bisschen anders zuging, als auf den anderen, von uns besuchten Strecken. So, gab es an diesem Wochenende zum Beispiel keine Bahnabgrenzungen oder nur vier Bahnen anstatt, wie gewohnt, sechs.

Trotz dieser Umstellungen verlief das erste Rennen für uns gut und der erste Sieg wurde im Juniorinnen Einer Leichtgewicht Altersklasse B durch Vivian errudert.

Weiter ging es dann mit dem Juniorinnen Einer B von Jacquelin. Sie belegte den achten Platz mit einer Zeit von 4:57 min auf 1000m.

mehr lesen 1 Kommentare

EnergieJugend beim Junior-B-Test und auf der Berliner Früh-Regatta (22.-24. April 2016)

Am 22.04.2016 fand in Grünau der Junioren-B-Test statt, an dem wir dieses Jahr auch teilgenommen haben. Es starteten Damian, Jacki und Vivi.

Am Freitag fanden für Damian Vor- und Zwischenlauf, für Jacki und Vivi (Leichtgewicht) leider nur jeweils ein Finale statt. Damian qualifizierte sich für das C-Finale, Vivi und Jacki wurden in ihren Läufen 4. und 6.

Am Samstagfrüh fand Damians Finale statt, in dem er sich den 4. Platz erruderte.

Am Samstag trefen wir und mit Tee und frischen Brötchen bewaffnet, um Damians Finale zu sehen. Danach gingen die Langstreckenrennen der Früh-Regatta los. Lisa-Marie nahm im Mädchen-Einer 13 Jahre teil und belegte den 2. Platz. Über 1000 m wurde sie später am Tag 1. Vivi und Jacki fuhren spontan auch noch Doppelzweier und belegten den 4. Platz.

mehr lesen 0 Kommentare

Fürstenwalder Langstrecke am 09. April 2016

Am Samstag,  den 9. April 2016, fand die Fürstenwalder Langstrecke statt. Von unseren B-Junioren sind über 8000 m Damian im Einer und der Doppelvierer mit Jacquelin,  Victoria, Vivian, Elisabeth (Spree-Ruder-Club Köpenick) und mir als Steuermann gestartet. Über 3000 m ist im Mädchen-Einer der Altersklasse 13 Lisa-Marie gestartet. Im Mix-C-Gig-Doppelvierer der Masters sind Sophie, Guido, Katrin (Heilbronn), Valentin und Steuerfrau Karolin sowie Silke Schultze (Henningsdorf), Dieter Hermann, Martin Schütze ,Sabine Winkler und Steuermann Bernd Kaiser ebenfalls über 8000 m gestartet.

 

Lisa-Marie gewann den 1. Platz, Damian gewann ebenfalls. Der Gig-Vierer mit Stf. Karolin konnte ebenfalls gewinnen, der andere Gig-Vierer - wer hätte es gedacht - gewann nun auch. Der Mädchen Vierer konnte leider nur den 3. Platz erringen.

 

Zum Abschluss Kann ich nur sagen: es gab viele gute Leistungen und tolle Sportler. Bei  einigen Leistungen lässt sich zwar noch etwas besser machen aber alles in allem war es ein tolles Ereignis.

 

Torben

 

0 Kommentare