Archiv 2016


Der Nudelsprint 2016

Am 16.1.2016 war wieder einmal der Nudelsprint bei der  Rudervereinigung Hellas-Titania e.V. in Berlin. Dies hieß Rudern, Spaß und so viele Nudeln, wie man essen konnte. Insgesamt waren 257 Einzelruderer aus 28 Vereinen am Start, dementsprechend voll war es auch in dem Raum, in dem die Ergometer standen. Insgesamt waren wir auf der Veranstaltung mit 7 Sportlern vertreten. Bei den Schleifchennudeln Lisa-Marie Proft, bei den Milchnudeln Bastian Brattke, bei den Spirelli Jacquelin Skircke und Victoria und Vivian Peters. Bei den Muschelnudeln ruderten Nicholas Stoll und Damian Danczyk, der sogar den achten Platz erreichte. Markus Hoffmann ruderte sich bei seinem ersten Rennen auf den 20 Platz in der Bolognese.  Die Ergebnisse unserer Athleten waren im erwarteten Bereich und liegen von den Zeiten her in einem guten Mittelfeld. Das spektakulärste Rennen war natürlich die Große Nudelpfanne. Bei der Staffel ging es rasant und hektisch, aber geplant zu.  Insgesamt haben wir 4234m in 15 Minuten mit 22 Wechseln geschafft. Damit hat unser Team den 5. Platz belegt. Gewonnen hat der RC Hennigsdorf mit 4895m, also waren wir dicht dran. Und vieleicht schaffen wir es ja nächstes Jahr auf das Treppchen.

Markus Hoffmann

 

0 Kommentare

Energie beim Challenge Prince Albert II in Monaco

0 Kommentare

2. Indoor-Rowing-Cup bei Energie am 5. März

16. Schwedt-Open im Ergometerrudern am 27. Februar 2016

Am 27.02.2016 fand in der Sporthalle ,,Neue Zeit´´ Schwedt die jährliche brandenburgische Landesmeisterschaft im Ergometerrudern statt. Trotz frühen Aufstehens, waren alle Teilnehmer motiviert und bei guter Laune.

Das erste Rennen bestritt Jacquelin bei den B-Juniorinnen und belegte den 18ten Platz mit einer Zeit von 6:28,3 Minuten auf 1500 Metern. Vivian erreichte das Ziel in der gleichen Altersklasse bei den Leichtgewichten mit einer Zeit von 6:22,6 Minuten und belegte somit den 6ten Platz. Mit einer Zeit von 5:03,2 Minuten wurde Damian bei den B-Junioren in seiner Abteilung 2ter und in der Gesamtwertung wurde er 7ter. Lisa-Marie erreichte bei den Mädchen der Altersklasse 13 als 12te das Ziel mit einer Zeit von 4:14 Minuten auf 1000 Metern.

Nach einem kleinen Spaziergang bestritt Marcus das letzte Einzelrennen unserer Gruppe. Er belegte mit einer Zeit von 3:21,0 Minuten bei den Masters A auf 1000m den 6ten Platz.  Das letzte Rennen war das Vereins-Mixed-Vierer Rennen. Damian, Jacquelin, Marcus und Vivian bewältigten die 2000m in 7:04,9 Minuten und wurden somit 4te. An alle Teilnehmer einen herzlichen Glückwunsch für ihre guten Ergebnisse.

 

 

Victoria und Fabian

 

0 Kommentare

Einladung zum Anrudern beim FRV am 2. April

2. W.A.K.I beim Friedrichshagener Ruderverein

Am 12. März 2016 fand im Bootshaus des Friedrichshagener Ruderverein2 der 2. W.A.K.I statt. Unsere Sportler, darunter Lisa-Marie, Jacki, Damian, Bastian, Nicki, Lukas nahmen zusammen mit unseren Trainern und Begleitern, Sophie, Karo, Guido, Marcus an diesem Ergo Wettkampf teil. Wir haben uns alle gegen 9:30 im Verein getroffen und sind dann gemeinsam im Achter zum FRV gerudert, um dort an den Rennen teilzunehmen und zu probieren, zu gewinnen.

In der Tat gewannen wir viele Rennen, so haben z.B.: Lisa-Marie, Jacki, Sophie und Damian jeweils in ihrem Rennen den Ersten Platz gewonnen. Marcus, Guido, Karo, Nicki, Bastian und Lukas lagen meist nur knapp hinter dem Ersten, konnten sich jedoch auch über eine Urkunde freuen. Die Stimmung war locker und recht familiär, da sich jeder kannte und so war der Mittag mit etwas Sport sehr angenehm. Den Wettkampf verließen wir mit Freude, im Achter zurück rudernd.

 

Damian

1 Kommentare

Frühjahrslangstrecke auf dem Hohenzollernkanal

Heute fand der Langstreckentest auf dem Hohenzollernkanal statt, die erste Regatta auf dem Wasser für dieses Jahr. Unsere B-Junioren Damian, Vivian und Jacquelin waren für die 6000m im Einer gemeldet, Lisa-Marie aus dem Jahrgang 2003 für die 3000m.
Begleitet von Sophie, Guido, Christoph und kräftig angefeuert von Fabian, Victoria und den Eltern. Bei tollsten Wetterbedingungen gingen alle hochmotiviert an den Start, was man auch in den Ergebnissen sah. Lisa-Marie und Vivian setzten sich gegen alle Konkurrentinnen durch und gewannen ihre Rennen. Damian belegte Platz 13 von 35. Jacquelin passierte die 6000m in einer Zeit von 31:18:02. Ich würde sagen das war ein guter Start in die Saison und hoffen wir, dass es weiterhin so gut, oder vielleicht noch besser läuft ;)

 

Lisa-Marie

0 Kommentare

Fürstenwalder Langstrecke am 09. April 2016

Am Samstag,  den 9. April 2016, fand die Fürstenwalder Langstrecke statt. Von unseren B-Junioren sind über 8000 m Damian im Einer und der Doppelvierer mit Jacquelin,  Victoria, Vivian, Elisabeth (Spree-Ruder-Club Köpenick) und mir als Steuermann gestartet. Über 3000 m ist im Mädchen-Einer der Altersklasse 13 Lisa-Marie gestartet. Im Mix-C-Gig-Doppelvierer der Masters sind Sophie, Guido, Katrin (Heilbronn), Valentin und Steuerfrau Karolin sowie Silke Schultze (Henningsdorf), Dieter Hermann, Martin Schütze ,Sabine Winkler und Steuermann Bernd Kaiser ebenfalls über 8000 m gestartet.

 

Lisa-Marie gewann den 1. Platz, Damian gewann ebenfalls. Der Gig-Vierer mit Stf. Karolin konnte ebenfalls gewinnen, der andere Gig-Vierer - wer hätte es gedacht - gewann nun auch. Der Mädchen Vierer konnte leider nur den 3. Platz erringen.

 

Zum Abschluss Kann ich nur sagen: es gab viele gute Leistungen und tolle Sportler. Bei  einigen Leistungen lässt sich zwar noch etwas besser machen aber alles in allem war es ein tolles Ereignis.

 

Torben

 

0 Kommentare

EnergieJugend beim Junior-B-Test und auf der Berliner Früh-Regatta (22.-24. April 2016)

Am 22.04.2016 fand in Grünau der Junioren-B-Test statt, an dem wir dieses Jahr auch teilgenommen haben. Es starteten Damian, Jacki und Vivi.

Am Freitag fanden für Damian Vor- und Zwischenlauf, für Jacki und Vivi (Leichtgewicht) leider nur jeweils ein Finale statt. Damian qualifizierte sich für das C-Finale, Vivi und Jacki wurden in ihren Läufen 4. und 6.

Am Samstagfrüh fand Damians Finale statt, in dem er sich den 4. Platz erruderte.

Am Samstag trefen wir und mit Tee und frischen Brötchen bewaffnet, um Damians Finale zu sehen. Danach gingen die Langstreckenrennen der Früh-Regatta los. Lisa-Marie nahm im Mädchen-Einer 13 Jahre teil und belegte den 2. Platz. Über 1000 m wurde sie später am Tag 1. Vivi und Jacki fuhren spontan auch noch Doppelzweier und belegten den 4. Platz.

Am Sonntag nahmen Lisa-Marie, Jacki, Vivi und Damian nochmal im Einer teil. Damian gewann sein Rennen, Vivi und Lisa-Marie wurden jeweils zweite und Jacki wurde 5.

Außerdem nahmen Elisabeth (Spree-Ruder-Club Köpenick) und ich im B-Juniorinnen Doppelzweier teil, an dem wir aber allerdings aufgrund der wenigen gemeinsamen Trainingseinheiten noch üben müssen.

 

Alles in einem war es ein sehr schönes und erfolgreiches Wochenende, auch wenn das Wetter nicht so schön war.

 

Vicky

0 Kommentare

120. Bernburger Ruderregatta am 30.04./01.05.2016

Am 30.04.2016 und 01.05.2016 fand die 120. Bernburger Ruderregatta statt. Für alle Sportler ging es am Samstag schon früh los, denn das erste Rennen, an dem unser Verein teilnahm, startete schon um 10:30 Uhr in Bernburg. Nachdem alle an der Regattastrecke ankamen, bauten wir unseren Vereinspavilion auf, schlugen unsere Boote an und bereiteten uns auf die Rennen vor. Schon bei der Betrachtung der Fahrordnung stellten wir fest, dass es auf dieser Regattastrecke ein bisschen anders zuging, als auf den anderen, von uns besuchten Strecken. So, gab es an diesem Wochenende zum Beispiel keine Bahnabgrenzungen oder nur vier Bahnen anstatt, wie gewohnt, sechs.

Trotz dieser Umstellungen verlief das erste Rennen für uns gut und der erste Sieg wurde im Juniorinnen Einer Leichtgewicht Altersklasse B durch Vivian errudert.

Weiter ging es dann mit dem Juniorinnen Einer B von Jacquelin. Sie belegte den achten Platz mit einer Zeit von 4:57 min auf 1000m.

Auf dieser Regatta haben wir selber essen gekocht, was eine sehr schöne Erfahrung war und gut geklappt hat. Als dann die Mittagszeit vorbei war, ging es nach einiger Zeit mit dem Mädchen-Einer 13 Jahre weiter. Für Energie stand Lisa-Marie am Start, die Aufregung bei diesem Rennen ist besonders groß gewesen, da in nicht allzu langer Zeit der Landesentscheid in Grünau ansteht und Lisa eine gute Chance hat, sich für den Bundeswettbewerb in Salzgitter zu qualifizieren. Sie belegte den 2. Platz in ihrer Abteilung.

Ein paar Rennen später machte sich auch Damian auf den Weg zum Start und erruderte einen Sieg.

Auch unser Betreuer C-Gig -Vierer mit Guido, Marcus, Christoph und Sophie, gesteuert von Lisa-Marie machte eine sehr gute Figur und gewann sein Rennen.

Zum Abschluss des Tages gab es noch einen Juniorinnen-Doppelvierer mit Steuermann in der Altersklasse B. Die drei Juniorinnen Jacquelin, Victoria und Vivian aus unserem Verein fuhren eine Renngemeinschaft mit Elisabeth Franz (SRCK). Wir machten es den Eltern beider Vereine, den Trainern und den anderen Sportlern sehr spannend. Es war ein Kopf an Kopf- Rennen doch am Ende ging der Sieg nach einem Krebs leider an die gegnerische Mannschaft aus Sachsen-Anhalt.

Am nächsten Tag standen dann 350m-Sprintrennen auf dem Programm. Am ersten Rennen des Tages nahmen gleich zwei Mitglieder unseres Vereines teil. Jacquelin belegte den Fünften Platz und Vivian musste sich mit Elisabeth Franz, mit der sie am Tag davor noch im Vierer saß, in einer Abteilung ein spannendes Rennen liefern. Am Ende fuhr sie einen Abteilungssieg für den SV Energie ein und landete insgesamt auf dem 2. Platz.

Als nächstes ging es für Lisa-Marie im Einer wieder an den Start. Sie sicherte sich den 3. Platz im ihrer Abteilung und wurde insgesamt 5.

Dann war wieder der Juniorinnen Vierer gefragt, allerdings an diesem Tag nicht als Vierer sondern als zwei Zweier. Elisabeth Franz (SRCK) und Victoria Peters kamen in diesem Rennen vor dem anderen Zweier mit Jacquelin Skircke und Vivian Peters ins Ziel.

Auch am Sonntag ist es Damian im Anschluss gelungen sein Rennen als Erster ins Ziel zu fahren.

Zum Krönenden Abschluss gab es dann noch einen Sieg für den offenen C-Gig Vierer, der in gleicher Besetzung wie am Vortag gefahren wurde.

Insgesamt war es eine sehr erfolgreiche Regatta und es hat allen viel Freude bereitet.

 

Vivian

1 Kommentare

Schnuppertag am 21.5.

Helfer-Aufruf zur 1. Sommerloch-Regatta am 9. Juli 2016

Hallo Sportfreunde,


unser Verein ist am 09.07.2016 Ausrichter der
1. Sommerloch-Regatta (Solo-Regatta) in Berlin Grünau.

 

Die Idee, eine Regatta selber zu
veranstalten, entstand, weil es keine Angebote zu Wettkämpfen zwischen den
Meisterschaften bzw. dem Bundeswettbewerb und den Sommerferien gibt. Schlimmer trift es noch die 2. Wettkampfebene, denn auch vor den Meisterschaften ist ein großes Wettkampfloch.
Gleichzeitig möchten wir mit dieser Regatta auch mal außergewöhnliche Rennen
anbieten, um den Zusammenhalt in den Vereinen und auch der Vereine untereinander zu
fördern.

 

Dass wir so eine Veranstaltung meistern können, haben wir in der Vergangenheit durch
unseren Crosslauf gezeigt.
Die Rennen finden in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr statt.
Damit diese Regatta ein Erfolg wir, benötigen wir an diesem Tag viele fleißige Hände. Bitte
tragt euch in die Liste im Verein ein, oder sendet eine E-Mail an solo_Regatta(at)gmx.de,

damit wir einen Einsatzplan erstellen können.

 

Alle Helfer finden sich bitte um 8:00 Uhr auf der
Regattastrecke ein.
Solltet Ihr dazu Fragen haben, so sprecht mich einfach an.
Gruß Guido

Sechs Siege beim German Masters Championat 2016 in Werder

Foto: Steffen Christgau/ Havel Regatta Verein Werder
Foto: Steffen Christgau/ Havel Regatta Verein Werder

Am 11. und 12.06. wurde das diesjährige German Masters Championat zum wiederholten Mal in Werder/ Havel  ausgetragen.
Und… wie im letzten Jahr war Energie leider wieder nur mit einem Miniteam vertreten (Sabine, Grit und ich). Unsere beiden starken Frauen sorgten aber dafür,  dass Energie Berlin im Mastersbereich weiter weit vorn mit dabei ist   
Mit sechs ersten, zwei zweiten und einem dritten Platz in acht gemeldeten plus einem Ranglistenrennen erreichten wir auch in diesem Jahr ein sehr ansprechendes Ergebnis.
Sabine war – natürlich –  wieder einmal an all unseren Siegen beteiligt. Sie gewann souverän den Fraueneiner ihrer Altersklasse. Mit Grit konnte sie im Zweier sowohl das Abteilungs- und das Ranglistenrennen in der Altersklasse C und auch das Rennen in ihrer eigentlichen Altersklasse (D) gewinnen. Ich war im Mixedzweier mit an Bord und wir durften in den Ak D und E am Siegersteg anlegen. 
Und… auch in diesem Jahr wurden die Siege und Platzierungen durch intensives Training vorab erarbeitet.

Martin Schütze

0 Kommentare

Sommerfest am 18. Juni 2016

Sommerfest am 18. Juni 2016

im Bootshaus Energie Berlin

ab 16:00

1. Sommerloch-Regatta am 9. Juli 2016

Erstmalig wurde auf der traditions-reichen Regattastrecke in Berlin-Grünau die "Sommerloch-Regatta (Solo)" ausgetragen, eine Einladungsregatta des SV Energie Berlin Abt. Rudern.

Bei kühlem und windigem Wetter trafen sich Kinder- und jugendliche Ruderer aus 6 Vereinen zum letzten Wettkampf vor den Sommerferien.

Es wurden 16 Ruder- und 3 Drachenboot-Rennen ausgefahren. Erfolgeichster Verein wurde der Friedrichshagener RV, gefolgt von SV Energie Berlin, Spree-Ruderclub Köpenick, ESV Schmöckwitz und Treptower Rudergemeinschaft.

Die Drachenboot-Rennen wurden im Rahmen eines Trainingslagers zur Vorbereitung auf die Drachenboot-Europameisterschaft vom 27. bis 31.7. in Rom ausgefahren.

Die Rennergebnisse findet ihr auf unserer Sommerloch-Regatta-Seite und Bilder in unserer Fotogalerie zur 1. Solo-Regatta.

0 Kommentare

Erstklassige Ergebnisse in Kopenhagen

Sabine, Grit, Annika und ich als Aktive und dazu Viola und Dieter Laak als sehr interessierte und fachkundige Zuschauer waren von Energie von Do, 08.09. bis So, 11.09.2016 bei der diesjährigen World Masters Regatta in Kopenhagen auf dem Bagsverd-See aktiv.
Bei herrlichem Spätsommerwetter und fairen Bedingungen gingen wir an den vier Tagen ausschließlich im Skullbereich in insgesamt sechzehn verschiedenen Boots- und Altersklassen an den Start.
Wir Vier hatten uns anscheinend richtig gut vorbereitet, fuhren wir doch allein neunmal als Sieger und fünfmal als Zweiter über die Ziellinie. Lediglich im Zweier und Vierer in der Altersklasse B wurden von unseren (doch schon deutlich „erfahrenen“) Frauen „nur“ vierte Plätze erreicht.    
Vielleicht wären sogar noch zwei oder drei Siege mehr drin gewesen, wenn z.B. im Vierer Ak C der Frauen die Dolle richtig zugeschraubt gewesen wäre oder ich im Männereiner (Ak D) bzw. –zweier (Ak E) nicht Angst vor der eigenen Courage gehabt hätte.

Und, dieses Mal war Sabine nicht an allen ersten Plätzen von uns beteiligt!

Annika im Mixed-Vierer Ak A und ich im Männer-Zweier Ak F konnten auch ohne Sabine gewinnen. Trotzdem holte sie natürlich die meisten Siege – im Einer der Frauen in den Klassen B!!, C und D, im Zweier mit Grit in den Ak C und D und im Mixedzweier mit mir in den Ak C! und E. Das wir damit unsere Serie im Zweier (seit 2009 bei den World Masters Regatten ungeschlagen) ausbauen konnten, macht uns schon etwas stolz.  

Martin Schütze

1 Kommentare

Norddeutsche Meisterschaften und Hamburger Jungen- und Mädchenregatta am 24. und 25. September 2016

Vom 23.09.2016 bis 25.09.2016 sind wir zur Norddeutschen Meisterschaft / Hamburger Jugendregatta gefahren.
Obwohl es kalt war haben wir in Zelten geschlafen. Das hat uns nicht davon abgehalten, in jedem Rennen unser Bestes zu geben und auch einige Erfolge erzielt.
So konnte Damian im Einer 3 von 4 Rennen gewinnen und einen zweiten Platz einfahren. Vivian musste leider
krankheitsbedingt einige Rennen abmelden, trat aber im Einer
an und wurde 4.

Im Doppelzweier mit Jacquelin wurde sie
spontan von Victoria vertreten, die zum Anfeuern mitgekommen war. Jacquelin hat sich außerdem im Einer
mutig der Konkurrenz gestellt.
Auch Lisa-Marie ist im Einer auf die 1000m-Strecke gegangen und konnte einen Sieg und einen zweiten Platz für sich
verbuchen. Beim Slalom wurde sie auch 1x Erste und 1x Zweite.
Zum ersten Mal dabei waren Florian und Lucas, die in ihren Einern beim Slalom und beim 300m-Sprint eine Menge Erfahrungen sammeln konnten, Lucas konnte sein erstes
Rennen sogar gewinnen.
Auch unsere Betreuer sind ins Boot gestiegen. Christin und Sophie sind im Doppelzweier Zweiter geworden. Im Einer wurde Christin 3., Sophie hat ihr Rennen gewonnen.
Insgesamt war es für alle ein schönes Wochenende. Wir bedanken uns bei Tino, Fabian, Victoria
und Manuela für das laute Anfeuern bei unseren Rennen!

 

Florian

0 Kommentare

Interne Regatta am 3. Oktober ab 10 Uhr


Download
Zeitplan Interne 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.0 KB

Preisskat - Turnier

Preisskat-Turnier 2016/17


Termine:     Oktober   21.10.2016     Januar   20.1.2017
      November   18.11.2016     Februar   17.2.2017
      Dezember     9.12.2016     März   17.3.2017

Startgeld:       6,00 €

 

Preise:            - Tages - Geldpreise  - Turnier - Sachpreise im Dezember -
                         - Pokal für den Punktbesten im März -

 

Beginn:           jeweils um 18:30 Uhr

 

Gut Blatt wünscht

Der Vorstand des SV Energie

Achtung:    In allen Räumen des Vereinsgebäudes besteht Rauchverbot!

Von Einer die auszog, dass Wanderrudern zu lernen…

Als ehemalige Rennruderin, auch wenn es schon eine ganze Weile her ist, habe ich schon die unterschiedlichsten Fahrten erlebt. Aber so eine Wanderruderfahrt beim SV Energie Berlin ist ja schon ein Knaller für sich. Und das meine ich im absolut positiven Sinne! =)

 

Drei hartgesottene, nicht unterzukriegende, frische, agile, dem Wetter trotzende, bisschen schöne und sympatische junge Menschen (Nicole, Matthias & Katja) machten sich auf, die Gewässer von Flecken Zechlin aus unsicher zu machen. Das Wetter für´s Wochenende war quasi mit Dauerregen vorher gesagt, aber wie Matthias so schön sagte: „Das Wetter wird am Steg gemacht!“


Organisiert wurde die Fahrt von Nicole mit tatkräftiger Unterstützung ihres Partners Matthias. Unglaublich fürsorglich haben sich die beiden auch auf meine Bedürfnisse vorbereitet, sodass ich nicht mehr tun konnte, als mich von Anfang wohl zu fühlen. Zumal sie mich am Freitag auch mit ihrem schnieken VW Bus direkt von der Arbeit abgeholt und eingesackt haben. Und dann ging es los zum Zechliner Ruderverein e.V., in Flecken Zechlin am Schwarzen See.

Dort angekommen wurden wir ganz warmherzig von einigen Vereinsmitgliedern (Ilona, Steffi, Elke und Ecki) empfangen und bezogen gegen 18:00 Uhr erst einmal Quartier auf dem Dachboden. Es gab Abendbrot mit selbst mitgebrachten leckeren Speisen und Getränken und wir verbrachten den Abend in gemütlicher und vor allem amüsanter Runde im Vereinsraum.

In der Nacht begann es wie erwartet aus Kübeln zu gießen und wir bangten und planten schon Alternativaktivitäten für einen verregneten Tag. Aber positiven Menschen wiederfährt oft auch Positives oder sie haben einfach öfter mal Glück, denn gegen 10:00 Uhr ließ der Regen nach und 10:30 Uhr brach tatsächlich und völlig unerwartet die Sonne durch. Die Tagestour konnte beginnen… Im flotten Zweier mit Namen Seelenbinder ging es los.

Kurz noch zwei Startgruppenselfies im Glanze der Sonne und die Glorien konnten los… =)

Unsere Tour ging vom Schwarzen See zum großen Zechliner See, durch den Repenter Kanal, über den Zootzensee, ne kleine Ecke über den Tietzowsee, weiter durch den Jagowkanal, über den Schlabornsee und rein in den Rheinsberger See, vorbei an der Remusinsel bis zum Ziel Warenthin und wieder zurück. Eine Strecke von 30 km auf der wir uns in Warenthin, im Gast- und Logierhaus am Rheinsberger See, genüßlich den Bauch voll schlugen. Aufgrund des gravierenden Wassertiefstandes mussten wir über den Strand an Land, was uns zu akrobatischen Höchstleistungen trieb. Alle Widrigkeiten wurden natürlich ohne nass zu werden gemeistert!

mehr lesen

Einladung zum Neujahrsempfang am 8.1.2017

Neujahrsempfang

 

bei Energie Berlin!

Am Sonntag, den 8.1.2017 um 11:00 Uhr.

Papa Binnes Jazzband sorgt für

Unterhaltung,

auch für Imbiss und Getränke ist gesorgt.